Harauer Spitze
1117m

Chiemgau/Kaiserwinkel




Harauerspitze
Harauer Spitze
Talort
 Walchsee / Tirol
Autobahn A93 bis Ausfahrt Oberaudorf. Weiter nach Walchsee/Tirol und im Ort vor dem Hotel Schick links abbiegen in die Hausbergstraße. Geradeaus weiter bis zum Parkplatz am Sportplatz (Gebühr € 2,-).

Stützpunkte
Otten-Alm, 965m
Rieder-Alm, 840m

Charakter
Bergwanderung
Die Harauer Spitze gehört geografisch noch zu den Chiemgauer Bergen, aber auch zum Kaiserwinkel, dieser Tiroler Bilderbuchlandschaft nördlich des Kaisergebirges. Vom Ort Walchsee führt ein sehr schöner Weg über den Kranzinger Berg zur Harauer Spitze. Hat man auch im ersten Teil bis zum Hausberg steile Wege zu gehen, so wird der Gang über den langen Bergrücken durch schattigen Wald zu einem Erlebnis mit großartigen Ausblicken in Berge und Täler, das man von dieser durchaus einsamen Höhenwanderung auf nur knapp über 1000 Meter gar nicht so erwartet hätte. Bei der Otten-Alm ist es mit der Bergruhe dann allerdings vorbei, nicht umsonst ist dieser Berggasthof einer der bekanntesten im Kaiserwinkel, führt doch ein bequemer Weg von Walchsee in einer Stunde zu der unter steilen Felsen gelegenen Jausenstation.

Aufstieg
 Weg 47, 49 über Kranzinger Berg (Karte: gelb)
Vom Parkplatz am Sportplatz gehen wir ein paar Meter nördlich, bis rechts eine Forststraße beginnt ( Ottenalm). Wir folgen der Straße 200 Meter zu einem Wegweiser und biegen im spitzen Winkel nach rechts ab ( Kalvarienberg). Auf dem leicht fallenden Weg treffen wir nach ca. 400 Metern wieder auf einen Wegweiser, an dem nach links ein Bergsteig beginnt ( Kugelwand). Durch Laubwald gehen wir auf steilem Pfad in Serpentinen aufwärts und treffen auf einen Weg, der von Walchsee heraufkommt. Hier weiter nach links noch ein Stück aufwärts und der recht steile Weg geht am Hausberg in einen bewaldeten Bergrücken über. Nachdem wir die 1000 Meter Höhenlinie überschritten haben, wird das Gelände flach und in leichtem Auf und Ab erreichen wir auf schönem Weg durch schattigen Wald den Kranzinger Berg. Den wenig ausgeprägten Gipfel erkennen wir hauptsächlich daran, dass es anschließen wieder ein Stück abwärts geht. Entlang steil abstürzender Felswände zur Linken gehen wir auf die Harauer Spitze zu und genießen immer wieder die schönen Ausblicke hinüber in die nördlichen Berge um das Lochner Horn. Der Weg schwingt sich schließlich wieder auf und auf steilem Weg erreichen wir die bewaldete Harauer Spitze, an der einige Holzbänke mit Aussicht zum Rasten einladen.

Abstieg
 Weg 47
Vom Gipfel auf steilen Treppen östlich hinunter in den Harausattel. Links unter uns sehen wir schon die Otten-Alm am Fuße steiler Felswände. Der Tiefblick hinab lässt für den weiteren Weg nichts Gutes ahnen und doch windet sich der Pfad elegant durch den steilen Hang nach unten. An einem Drehkreuz im Sattel gehen wir nach links
( Ottenalm) und über vielen Treppen hinab, ein Drahtseil hilft dabei an einer ausgesetzten Stelle. Aus dem Wald heraus, sind wir schon direkt an der Alm, die eigentlich ein ausgewachsener Berggasthof ist, auf dessen Terrasse es sich bestens Brotzeit machen lässt, handgemachte Musik inklusive. Von der Alm gehen wir auf einer breiten Straße westlich abwärts zur Rieder-Alm (bewirtschaftet) und weiter zurück zum Parkplatz.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

     

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
Walchsee Sportplatz   690  
Harauer Spitze 1117 430+40 3,3 2
Abstieg
Otten-Alm   965 150 0,5 ½
Parkplatz   690 430 2,7
Summe 470 6
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee
UK L7 1:50000 3-86038-486-4
Kompass Karte
Chiemsee-Simssee
10 1:50000
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
September 2004
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite