Hochplatte
1587m

Kampenwandgebiet




Hochplatte
Talort
 Marquartstein
Autobahn A8 München Salzburg bis Ausfahrt Bernau. Weiter nach Grassau - Marquartstein und weiter in Richtung Schleching. Nach Mettenham rechts abbiegen nach Mühlau. Geradeaus der Kampenwandstraße folgen und beim Gasthof Kampenwand nach rechts in die Dalsenstraße. Parkplatz nach dem Ortsendeschild.

Stützpunkte
Piesenhauser Hochalm 1320m, bewirtschaft.
Oberauerbrunstalm 960m, bewirtschaftet.

Homepage der  Hochplattenbahn

Charakter
Bergtour
Betrachtet man die Hochplatte von Marquartstein aus, so sieht man eine gleichmäßig geformte Pyramide und den nördlich davon liegenden Gipfel des Friedenrath mit seiner auffallenden Felswand. Betrachtet man den Gipfel von Schleching aus, so fallen besonders die Felsen der Zwillingswand an der Südost-Seite der Hochplatte auf. Der Gipfel ist bis unter das Gipfelkreuz mit Wald und Latschen bewachsen, bietet jedoch trotzdem eine großartige Rundumschau über Kampenwand, Geigelstein, Kaisergebirge bis in die Zentralalpen mit dem Großvenediger und Großglockner. Der hier beschriebene Anstieg führt über schmale Bergsteige zum Gipfel, die Ausdauer und Gehsicherheit erfordern.

Aufstieg
 64 über Ramsental (Karte: violett)
Vom Parkplatz folgt man der Schotterstraße in Richtung Dalsenalm einen Kilometer und biegt nach rechts in das Ramsental ab. Der Forstweg führt in steter Steigung nördlich am Ramsenbach aufwärts bis zu einer Rechtskehre in ca. 970m Höhe - hier beginnt in einer Kurve der Steig zur Hochplatte. Wir biegen nach links ab, überqueren gleich einen Bach und gehen auf schmalem Bergsteig in vielen Kehren durch schattigen Wald und Buschwerk aufwärts. Der durchaus steile Steig bringt uns zu einer Abzweigung, an der wir auf den Weg zur Oberauerbrunstalm treffen (Abstieg). Wir biegen hier nach links ab ( Hochplatte), erreichen das Grassauer Haus (Bergwacht) und den breiten Sattel zwischen Hochplatte und Hochalpenkopf. Ab hier folgen wir einem Fahrweg nach rechts aufwärts ( Hochplatte) bis in den Sattel zwischen Haberspitz und Hochplatte. Ein Weidegatter versperrt im Sattel den weiteren Weg zur Hochplattenalm - wir wenden uns nach rechts (südlich) und gehen über viele Stiegen, bis wir durch eine anfangs steile und felsige Latschengasse den Gipfel mit Kreuz erreichen.

Abstieg
 62 über Oberauerbrunst-Alm
Vom Gipfel gehen wir zurück in den Sattel und nach links abwärts zum Grassauer Haus und zu der Wegekreuzung, an der von rechts unser Aufstiegsweg aus dem Ramsental heraufkommt. Wir gehen an der Kreuzung nach links ( Mettenkam, Schleching) und erreichen eine steile Rinne, die man reichlich exponiert auf schmalem Pfad passiert (Drahtseile). Immer auf gleicher Höhe, bringt uns der reizvolle Bergsteig an die Felsen des Teufelsteines heran und zu einem kleinen Sattel, ab dem man weiter östlich zur Heinzen-Alm gehen könnte. Wir biegen hier nach rechts ab ( Schleching, Mühlau), gehen noch ein paar Meter aufwärts und erreichen einen bewaldeten Grat, der steil abwärts führt, bis sich an einer Bank der Blick ins Tal der Tiroler Ache öffnet. Von hier sieht man schon die Oberauerbrunst-Alm, die wir auf sehr steilem Weg über einen freien Wiesenhang erreichen. Die Alm ist bewirtschaftet und lädt zur gemütlichen Rast vor der Hütte ein. An der Alm übersteigen wir den Weidezaun ( Mühlau) und gehen über die Wiese in den Wald und auf steilem Weg abwärts zu einer breiten Forststraße. Hier ein paar Meter nach rechts bis zu einem Wegweiser und nach links abwärts ( Schleching) bis zu einem Anwesen, von dem aus man auf einer Teerstraße den Parkplatz am Mühlbach erreicht.

Hinweis:
Auf den schmalen und teilweise exponierten Bergpfaden ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Variante:
Friedenrath und Hochplatte


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

 

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Mühlau   620  
Grassauer Haus 1350 730 4
Sattel Haberspitz 1380 760 4,4
Hochplatte 1587 970 4,8 3
Abstieg
Grassauer Haus 1350 240 0,8 ½
Oberauerbrunst-Alm   970 620 3,2
Parkplatz   620 970 4,8
Summe 920 9,6
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee
UK L7 1:50000 3-86038-486-4
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
Juni 2002
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite