Rudersburg
1430m

Chiemgau




Rudersburg
Rudersburg
Talort
 Schleching / Ettenhausen
Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Grabenstätt. Weiter über Marquartstein - Schleching - Ettenhausen zum Parkplatz an der  Geigelsteinbahn.

Charakter
Bergtour
Die Rudersburg ist ein kleiner Gipfel im Geigelsteingebiet, der durch seinen auffälligen Gipfelaufbau beeindruckt, deutlich im Süden sichtbar, wenn man von Schleching her die Gegend betrachtet. Abseits vom Geigelstein, scheint der Gipfel von bayrischer Seite nicht viel Besuch zu erhalten. Der Gipfel ist nur 1430m hoch, aber wie fast überall im Chiemgau beginnt man die Touren tief im Tal und so hat man schon einiges zu gehen, bis man am Gipfelkreuz steht. Dann allerdings weiß man, dass es sich gelohnt hat - die Gipfelschau ist umfassend, vom Geigelstein im Norden zum Hochgern, das Kaisergebirge im Süden, das Inntal im Westen und auch der Watzmann im Osten ist zu sehen und so wird man wohl einige Zeit hier oben mit Schauen verbringen, bis man sich wieder an den langen Abstieg macht.

Aufstieg
 AV-Markierung Weg 88, 23, AV 230 (Karte: blau)
Wir beginnen unsere Tour am Parkplatz der Geigelsteinseilbahn. Ab der südwestlichen Ecke verläuft eine Forststraße erst westlich, dann südlich den Berg hinauf
( Rudersburg) und wir folgen der Straße, bis wir nach einer Spitzkehre den Griesselberg-Rundweg erreichen. Hier biegen wir nach links ab ( Rudersburg) und gehen weiter auf einer Forststraße, bis wir einen breiten Holzlagerplatz erreichen. Noch 150 Meter geradeaus weiter und wir erreichen einen Pfad, der nach rechts von der Straße abzweigt ( Rudersburg, Karalm). Der Waldpfad wird jetzt recht steil aber bald erreichen wir grüne Wiesen. Dort wo wir den Wald verlassen, weißt ein Wegweiser nach links ( Rudersburg) und wir gehen über Holzplanken in eine idyllische Mulde westlich des Rudersburg Gipfels. Der undeutliche Pfad führt uns über Almwiesen, markiert durch Holzpfähle, an den südlichen Rand der Mulde und sehr steil über einen rutschigen Pfad hinauf in einen kleinen Sattel mit Bank, wo uns ein herrlicher Blick ins Kaisergebirge erwartet. Im Sattel halten wir uns nach links ( Rudersburg) und gehen auf einem holprigen Waldpfad an den felsigen Gipfelaufbau der Ruderburg heran. Der weitere Bergpfad führt uns nun steil und felsig, zuletzt über Holztreppen zum Gipfelkreuz der Rudersburg.

Hinweis:
Im Aufstieg zum felsigen Gipfel der Rudersburg ist Trittsicherheit auf schmalem Bergpfad erforderlich.

Abstieg
 AV-Markierung Weg 23, 88, AV 230
Wie Aufstieg.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

         

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
Ettenhausen   630  
Rudersburg 1430 800 6
Abstieg
Parkplatz   630 800 6 2
Summe 800 12
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee
UK L7 1:50000 3-86038-486-4
Kompass Karte
Chiemsee-Simssee
10 1:50000
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
Juli 2004
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite