Sulten
1472m

Kampenwandgebiet




Sulten
Sulten mit Steinling-Alm
Talort
 Bernau a. Chiemsee
Autobahn A8 München Salzburg bis Bernau. In Bernau rechts abbiegen nach Aschau. Noch ca. 2,5 Km fahren und nach links aufwärts zum  Seiserhof. Südlich weiter bis zum Waldparkplatz Aigen.

Stützpunkte
Steinling-Alm 1450m
Schlechtenberg-Alm 1250m
Gori Alm 1240m
Liftstüberl 1170m
Homepage der  Kampenwandbahn

Charakter
Einfache Bergwanderung
Einer der kürzesten Anstiege zur Kampenwand führt von Aigen hinauf zur Steinling-Alm. Nördlich vorgelagert, liegt hier der rundliche, mit Gras und Latschen bewachsene Sulten, der ganz anders als die Kampenwand eher wenig Besuch erhält. Ein schöner Rundweg führt um den Berg herum, den man oft schon im Frühjahr je nach Schneelage weglos ersteigen kann. Belohnt wird man durch einen großartigen Blick zu Kampen- und Gedererwand und hinunter zum bayrischen Meer, dem Chiemsee.

Aufstieg
Rote Markierung Weg 38, 22 (Karte: blau-gelb)
Vom Waldparkplatz Aigen geht man auf der Forststraße nach Süden, bis nach links ein Steig in den Wald führt ( , Steinling-Alm). Nach kurzem Anstieg erreicht man wieder die Forststraße und wendet sich nach links. Man bleibt jetzt auf der Straße
( 38, Kampenwand), die man, der rot-weiß-roten Markierung folgend, zweimal abkürzen kann, bis der breite Weg in einen felsigen Bergpfad mündet. Vorbei an einem Marienschrein erreichen wir eine Kreuzung mit vielen Wegweisern. Hier nach links
( Steinling-Alm) und hinauf in einen Graben, an dessen linker Seite man in einigen Serpentinen hinauf zum Sattel zwischen Gedererwand und Sulten geht (Roßboden). Der breite Weg führt jetzt südlich, unter den steilen Hängen des Sulten, in einen Sattel unterhalb der Steinling-Alm. Wir biegen jedoch bereits im Sattel rechts ab in den steilen Nord-Ost Hang des Sulten hinein und finden einen Pfad, welcher sich anfangs noch undeutlich den Hang hinauf zieht. Durch mannshohe Latschen hinauf zum Gipfel mit Kreuz.

Abstieg
Rote Markierung Weg 22, 38
Vom Gipfel des Sulten ein Stück westlich und weglos hinab in den Sultensattel.
Vom Sultensattel lohnen sich noch die paar Meter hinauf zur sehenswerten Steinling-Alm mit Kapelle. Zurück im Sattel gehen wir auf der Straße nach Westen abwärts bis zur Schlechtenberg-Alm. Bei der Alm nach rechts ( Bernau, Mais-Alm) gehen wir auf dem Weg 22 wieder auf den Sulten zu. Unter dem Steinling-Skilift hindurch, erreichen wir oberhalb Leni's Liftstüberl einen Wegweiser, an dem wir uns nach rechts wenden
( Bernau, Maisalm). Durch Wald weiter bis zu der schon bekannten Wegekreuzung mit den vielen Wegweiser und auf dem Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

 

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
Waldparkplatz Aigen   830  
Sattel am Roßboden 1300 470 2,7
Sultensattel 1400 570 3,5
Sulten 1472 640 3,8 2
Abstieg
Sultensattel 1400 70 0,3 10 min.
Schlechtenberg-Alm 1250 200 1,6 ½
Parkplatz   830 640 5,3
Summe 640 9,1
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee
UK L7 1:50000 3-86038-486-4
Kompass Karte
Chiemsee-Simssee
10 1:50000
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
März 2002
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite