Gamskogel
1450m

Zahmer Kaiser




Gamskogel
Gamskogel
Talort
 Kufstein
Autobahn A93 bis Ausfahrt Kufstein Nord. Im Kreisverkehr nach der Ausfahrt in Richtung Ebbs weiter. Nach ca. 1 km rechts ab ( Kaiseraufstieg) zu den Parkplätzen an der Sparchenstiege . Über die Brücke und nach 500 Meter links abbiegen
( Kaiserlift). Nach weiteren 500m wieder links durch eine Tordurchfahrt
( Kaiserlift) zum Parkplatz an der Talsstation des Sesselliftes (Tagesgebühr €2,-)
 Kaiserlift Kufstein


Stützpunkte

Charakter
Bergwanderung
Der Kaiserlift bringt uns hinauf auf aussichtsreiche Höhe über Kufstein. Eine schöne und aussichtsreiche Wanderung mit kurzem Gipfelaufstieg und langem Abstieg führt von der Bergstation des Liftes zum Gamskogel, einem bewaldeten kleinen Gipfel zwischen zahmen und wilden Kaiser mit prächtiger Aussicht in die wilden Felsen des Kaisergebirges. Über Bergpfade und durch Almgelände geht man zu den idyllischen Almböden der Steinbergalmalm und zurück zum brentenjoch, von wo ein langer Abstieg über den Kufsteiner Stadtberg die ausgiebige Wanderung beendet.

Aufstieg
  vom Brentenjoch
Von der Bergstation des Kaiserliftes gehen wir nördlich hinab in das 50m tiefer gelegene und nur 300 Meter entfernte brentenjoch. Hier beginnt ein Bergpfad
( Gamskogel), der unschwierig hinüber zum aussichtsreich gelegenen Gipfel des Gamskogels führt, den wir schon nach einer dreiviertel Stunde erreichen.

Abstieg
  über die Kaindlhütte zum Brentenjoch
Nach einer kurzen Rast gehen wir östlich hinab auf bald steiler werdenden Weg in vielen Serpentinen in Richtung  Kaindlhütte, einige Holztreppen erfordern hier bei Nässe erhöhte Aufmerksamkeit. Der kurze Abstieg läuft bald in Almgelände aus und wir gehen in einem großen Bogen in geringem Auf- und Ab unter Taxköpfl und Brandkogel zu einer Abzweigung, wo nach links der Bettlersteig in das Kaisertal hinab führt. Wir halten uns nach rechts zu einem Fahrweg, der in kurzer Zeit hinab in den idyllischen Almboden der Steinbergalm führt. Die Kaindlhütte lädt hier zur Rast ein und wer Tiroler Spezialitäten wie Graukäse versuchen möchte (wer's mag ??!), der wird hier bei gemütlicher Einkehr seine Brotzeitfreuden haben. Von der Hütte führt ein Fahrweg nördlich abwärts, den wir schon bald nach links in die Wiese hinab verlassen
( Weinberger Haus, Sesselbahn Wilder Kaiser). An der Steinberghütte vorbei (nicht bewirtschaftet) hinab in einen Graben, aus dem heraus ein Fahrweg über 50 Höhenmeter zurück zum brentenjoch führt. Hier kann man nun wieder hinauf zum Lift und in einer halben Stunde zurück in's Tal schweben, viel schöner ist aber der Abstieg über den Kufsteiner Stadtberg. Wir wenden uns am Joch nach rechts und folgen dem Fahrweg 300m bis wir zur Linken die ehemalige Skipiste erreichen. Hier links hinab und wir kürzen eine weite Kehre des Fahrweges ab, den wir nach kurzer Zeit doch wieder erreichen. Wir treffen nach ein paar hundert Metern wieder auf die Skipiste, der wir jetzt nach rechts abwärts folgen. Nach einem kurzen, ebenen Stück zweigt links ein holpriger und steiniger Pfad ab, der uns in kurzer Zeit zur Duxeralm und zur Mittelstation des Sesselliftes führt. Von der Jausenstation auf dem Fahrweg weiter abwärts bis zu einer Kreuzung mit Wegweisern und nach rechts abwärts nach
 Hinterdux, das wir in einer viertel Stunde über einen steilen Hohlweg erreichen. Wir treffen auf die Teerstraße, die von Kuftstein zum Gasthof Hinterdux heraufkommt (öffentlich) und folgen der Straße rechts aufwärts 50 Meter, bis links wieder eine Skipiste beginnt. Weiter auf steilem Wiesenpfad, zweimal eine Straße kreuzend und vorbei am Gasthof Theaterhütte, zur Talstation des Kaiserliftes.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

         

   

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Hm+ Km Gehzeit
brentenjoch Seilbahn Bergst. 1265  
brentenjoch 1210 0 55 0,3 5 min.
Gamskogel 1450 250   2 ¾
Abstieg
Kaindlhütte 1300 150   3,5
brentenjoch 1210 240 50 6
Duxeralm   900 550   7,8 3
Hinterdux   510 690 8,8
Seilbahn Talst.   500 950   10 4
Summe 300   12
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Alpenvereinskarte
Kaisergebirge
8 1:25000 3-928777-23-8
Kompass Karte
Kaisergebirge
9 1:50000 3-87051-011-0
 Lageplan

 GPS-Daten
Letzte Begehung:
Oktober 2006
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite