Brecherspitz
1683m

Mangfallgebirge
Schlierseer Berge



Brecherspitz
Brecherspitz mit Spitzingsee
Talort
 Fischhausen/Neuhaus
Vom Schliersee kommend, kurz nach dem Bahnübergang beim Gasthaus Sachs rechts abbiegen ( Josefstal), gleich wieder nach rechts in die Dürnbachstraße und bis zum Ende fahren.

Stützpunkte
Ankel-Alm ,1311m (Brotzeiten und Getränke)
Untere Freudenreich-Alm, 1262m (Brotzeiten und Getränke)
Obere Firstalm 1369m

Charakter
Bergtour.
Es ist kaum zu glauben, wie ruhig es auf dem Weg zum Brecherspitz sein kann, wenn man den Berg nur von der richtigen Seite anpackt. Sicher geht es vom Spitzingsattel aus schneller und weniger anstrengend, aber ein wenig Anlauf darf schon sein. Zu einer richtigen Bergtour gehört doch auch ein gewisser Höhenunterschied - um wie viel schöner ist dann das Gipfelerlebnis. Am Brecherspitz beeindrucken die Grate. Der lange Anstieg von Norden her, auf dem man immer wieder glaubt, man hat nur noch ein paar Meter bis zum Gipfel - was aber täuschen kann. Ebenso der kurzweilige Abstieg nach Westen, bei dem so mancher - nicht schwindelfreie - schon Probleme hat. Eine Idylle für sich ist auch die Ankel-Alm. Herrlich gelegen unter den Graten und Berghängen des Brecherspitz - ist das wieder ein Ort zum Verschnaufen und Genießen. Es ist schon komisch, manche regen sich über das Gebimmel von Kuhglocken auf - ich werde immer ganz ruhig und möchte gar nicht mehr weiter gehen.

Aufstieg
Rote Markierung SB1 (Karte: violett)
Vom Parkplatz geht man auf der Straße etwa 300 Meter zurück, bis der Weg nach rechts - über eine Brücke - in die Wohngegend hineinführt. ( SB1 Brecherspitz). Bald biegt man wieder nach rechts ab zum Beginn einer Schotterstraße (Wegweiser auf der linken Straßenseite). Ohne Steigung erreicht man schließlich den Ankel-Graben (Furt) und eine Kreuzung, ab der es endlich steiler in den Dürnbachwald hinein geht
( Brecherspitz). Man folgt der Straße zu einer Diensthütte der Bergwacht Schliersee und erreicht das schön gelegene Gelände der Ankel-Alm. Bis jetzt war es fast schon zu viel Forststraße, aber jetzt wird es interessanter: nach links geht es über Weidegelände hinauf zum Nordgrat, über den man stets aussichtsreich - durch Latschen und über einige plattige Felsen - den Gipfel erreicht ( Brecherspitz).

Abstieg
Rote Markierung SB1, zur Freudenreich-Alm, SB1, W11 (Karte: violett-blau)
Vom Gipfel geht man auf dem felsigen Grat nach Süd-Westen und erreicht nach einigen luftigen, ausgesetzten Stellen und nach kurzem Gegenanstieg einen Vorgipfel (Drahtseile). Von hier könnte man auch über die Skipiste zur First-Alm absteigen. Ein deutlicher Pfad führt zu einem Bergrücken, der sich vom Vorgipfel nördlich erstreckt
( Freudenreichkapelle). Etwas holprig geht man über Felsen und Latschenwurzeln bis zu einem markanten Sattel und über den steilen Gegenhang hinauf zu einem grasbewachsenen Rücken. Kurz vor einer kleinen Kapelle biegt ein undeutlicher Pfad nach links ab, der sehr steil in den Wiesenhang hinein zu einer Privathütte führt (SCA = Ski Club ...?). Vor der Hütte auf anfangs undeutlichem Wiesenpfad hinab zur Oberen- und Unteren Freudenreich-Alm und auf einer Straße (SB1) weiter bis zu einer Kreuzung, an der es nach rechts hinab ins Dürnbachtal und nach Neuhaus geht ( W11 Neuhaus).

Hinweis:
Sowohl im Aufstieg über den Nordgrat und beim Abstieg über den SW-Grat des Brecherspitz ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, da der Weg felsig, steil und an einigen Stellen ausgesetzt ist (Drahtseile am SW-Grat).

Variante:
Vom Spitzingsattel zur Brecherspitz

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

   

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Parkplatz   870  
Ankel-Alm 1311 440 3,9
Brecherspitz 1683 810 5
Abstieg
Untere Freudenreich-Alm 1262 420+20 2,1
Parkplatz   870 810 5,5
Summe 830 10,5 5
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Tegernsee - Schliersee
UK 2 1:25000 3-86038-001-X
Kompass Karte
Bayrischzell-Schliersee
008 1:35000 3-85491-352-4
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
August 99
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite