Großer Riesenkopf
1337m

Mangfallgebirge
Wendelsteingruppe/Inntal




Großer Riesenkopf
Gipfel über dem Inntal
Talort
 Brannenburg /  Flintsbach
Von der Autobahnausfahrt der A93 - Brannenburg, weiter in den Ort und an der Ampel links in Richtung Kiefersfelden/Kufstein bis nach Flintsbach und rechts abbiegen in den Astenweg ( Großer Wirt). Parkplatz bei der Burgruine Falkenstein.

Stützpunkte

Charakter
Bergwanderung.
Ausgedehnte Wanderung auf einen kleinen Gipfel, hoch über dem Inntal, der wenig Besuch erhält und mit einer herrlichen Aussicht überrascht.

Aufstieg
Rote Markierung über Astenweg und Riesenkopf-Alm (Karte: blau-violett)
Bauer am Berg:
Westlich der Ruine Falkenstein beginnt ein Fahrweg, der an der Ruine vorbei und anfangs steil in den Bergwald nördlich des Petersberges führt ( Gasthaus Petersberg). Man folgt jetzt der Fahrstraße oder biegt an der ersten Kapelle nach rechts ab - der Pfad ist etwas kürzer und trifft wenig später bei der Antoniuskapelle wieder auf die Straße (dort wo der Pfad flach in eine Forstweg ausläuft, an der Wegekreuzung links halten). Nach ca. 50 Minuten kommt man kurz nach der Abzweigung zum Gasthaus Petersberg zu einem alten Bergbauernhof, dem Bauer am Berg.
Riesenkopf-Alm:
Bei dem historischen Bauernhof verlässt man die Straße nach rechts, geht zwischen den Gebäuden hindurch und folgt einem Feldweg gerade aus über die Wiese zu einem Buchenwäldchen (an der Telefonleitung entlang). An einem Durchlass im Weidezaun beginnt ein steiniger Pfad, dem wir nach links hinauf folgen. Der Pfad überquert einen Holzziehweg und trifft auf einen zweiten Ziehweg, auf dem wir den roten Markierungen folgend, rechts hinauf in einen riesigen Windbruch gehen, der im November 2002 durch einen Föhnsturm entstanden ist. Dort wo der jetzt schon verwachsene Weg sich abwärts wendet und wieder auf den Astenweg treffen würde, gehen wir im spitzen Winkel nach rechts aufwärts und erreichen einen querverlaufenden Forstweg ( nach einem Wegweiser an liegenden Baumstamm - Riesenkopf). Wir folgen dem Weg nach rechts in einer Linkskurve um einen Hügel herum und biegen vor der folgenden Rechtskurve nach links in einen schmalen, verwachsenen Pfad ab, der sich steil neben einem Windbruch (Jägerstand) nach oben zieht. Der Pfad führt weiter links des tief eingeschnittenen Maigrabens aufwärts, auf wieder breiter werdenden Weg, bis rechts ein schmaler aber deutlicher Pfad abzweigt (ca. 1120m). Nach einem kurzen, ebenen Wegestück (ca. 150m) erreicht man ein (meist) trockenes Bachbett, das man nach rechts überquert. Direkt danach übersteigt man einen Weidezaun und wendet sich weglos nach links (Westen) zur 300 Meter entfernten Riesenkopf-Alm (1176m).

Hinweis:
Der bis hier beschriebene Weg ist nur noch sehr schlecht zu begehen. Im Lauf der Jahre hat sich die Natur ihr Terrain zurück erobert und der Weg ist oberhalb des Bauer am Berg, hinüber zur Riesenkopfalm stark verwachsen und stellenweise kaum noch zu erkennen. Speziell im Bereich des Windbruches ist der Weg nicht mehr vorhanden.

Riesenkopf:
Über das Wiesengelände ( Riesenkopf) ab der Riesenkopf-Alm auf einen Weg nordöstlich aufwärts zum Waldrand. Nach einem Durchlass im Weidezaun nach links und über den Ostrücken des Riesenkopfes in 30 Minuten steil hinauf zum Gipfelkreuz (die Abzweigung nach Brannenburg lässt man dabei rechts liegen).

Abstieg
 Gelbe Markierung 10 - zu den Astenhöfen (Karte: blau-violett)
Vom Gipfelkreuz führt eine steiler Pfad südwärts durch den Wald abwärts zur Riesenkopf-Alm. Man folgt ab der Alm einer Fahrstraße nach Osten hinein in den Wald und geht an einer Wegegabelung nach rechts auf den Weg 10 in 20 Minuten zu den
 Astenhöfen ( Pflichteinkehr :-) Auf der Fahrstraße östlich abwärts zu einem Gebäude (Winterstube) und nach 300 Meter an einer Kreuzung links abwärts( Flintsbach). In nördlicher Richtung erreicht man kurz darauf das Hochtal unterhalb des Großen Madron und den Bauer am Berg. Über den Aufstiegsweg zurück zur Ruine Falkenstein.

Varianten:
Über die Astenhöfe zum Riesenkopf


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

         

   

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Parkplatz   480  
Bauer am Berg   805 320 2,1 1
Riesenkopf-Alm 1176 700 4,1 2
Riesenkopf 1337 860 5,0
Abstieg
Astenhöfe 1103 230 1,6 ¾
Bauer am Berg   800 540 4,0
Parkplatz   480 860 6,0
Summe 860 11 5
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Mangfallgebirge
UK L12 1:50000 3-86038-485-6
Kompass Karte
Oberaudorf
009 1:30000 3-87051-013-7
 Lageplan

 Karte

 GPS-Daten
Letzte Begehung:
Mai 2009
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite