Baumgartenschneid

1444m

Mangfallgebirge
Tegernseer Berge
Talort
Süßbach Rottach-Egern Riedersteinstraße
Stützpunkte
Bergwanderung 
von Rottach-Egern zur Baumgartenschneid
Die Baumgartenschneid ist der höchste Gipfel in den sanften Waldbergen zwischen Tegernsee und Schliersee. Wenn der Gipfel auch nur knapp die 1400m überschreitet, so bietet er doch eine überraschende Aussicht, die über den Tegernsee bis ins Karwendel und über den Wendelstein bis zum Watzmann im Osten reicht.
Aufstieg
über Riederstein Weg 686b,686 (Karte: gelb-violett)
Vom Parkplatz am Ende der Riedersteinstraße folgen wir einem Fahrweg Riedersteinhaus der bald steil den Berg hinauf zieht, in der Karte als Rodel Bahn bezeichnet. Auf 1000m Höhe geht die Steigung in ein flaches Wegestück über, das uns einen schönen Blick auf die hoch oben auf einen Felssporn gesetzte Riederstein-Kapelle gewährt. Nach einer Linkskehre und einem leichten Anstieg erreichen wir das Riedersteinhaus. Kurz vorher zweigt rechts der Weg zur Baumgartenscheid ab. Auf wurzeligem Weg erreichen wir eine Abzweigung ab der wir links über den steilen Treppenweg zum Riederstein gehen könnten. Wir halten uns rechts und erreichen auf deutlicher leichter ansteigenden, aber auch steinigen Weg einen Sattel östlich des Riederstein (1200m). Hier rechts weiter Baumgartenschneid und laut Wegweiser sind es nur noch 50 Minuten zum Gipfel, etwas optimistisch vielleicht. Der Waldweg zieht sich jetzt über Stock und Stein zum Rohrkopf hinauf. Wir passieren einen Felsblock auf schmalen Weg und erreichen ein steiles Stück des Bergrückens, auf dem sich wilde Trittspuren durch Abkürzer gebildet haben. Der eigentliche, rot-weiß-rot markierte Pfad, zieht sich jedoch auf der linken Seite des Bergrückens nach oben. Ein deutlicher Pfad mit einer Markierung an einem Baum endet geradeaus im Gebüsch, man biegt jedoch schon vorher rechts ab zu einer nächsten Markierung und geht weiter linksseitig hinauf zum Bergrücken, wo der Pfad wieder eindeutig wird. In einigen Serpentinen in Richtung des bewaldeten Rohrkopf Gipfels, welchen man aber nicht erreicht, der Weg dreht nach Osten und führt mit geringer Steigung an den Gipfelaufbau der Baumgartenschneid heran. Nach einem flachen Sattel auf steilen Weg hinauf zum Gipfelkreuz. Noch etwas östlich davon liegt der höchste Punkt mit 1448m.
Abstieg
Riedersteinhaus 686
Vom Gipfel wieder zurück wie im Aufstieg bis zum Riedersteinhaus.
Alternativ kann man nördlich hinab zur Baumgartenalm gehen. Dort findet man einen Weg, der weiter nördlich hinab zum Sagfleckl führt, einem Sattel und Wegekreuzung am Kreuzbergköpfl. Der Weg führt erst hinab in den Wald und windet sich über felsige und rutschige Stellen durch einen Felsriegel hindurch. Weiter hinab zum Sagfleckl in einigen Serpentinen, bis dieses idyllische Fleckchen erreicht wird. Eine Rastbank gibt es hier, einen Wegweiser mit Koordinatenangabe und vier Wege, die sich hier treffen. Wir gehen westlich weiter Tegernsee und gehen auf breiten Karrenweg hinab zu einer Forststraße, die ins Alpbachtal führt. An der Kreuzung wenden wir uns nach links Galaun und gehen noch über einen Kilometer auf dem Forstweg, bis nach links ein Weg abzweigt und über 50 Höhenmeter hinauf zum Riedersteinhaus führt.
In der Wiese vor dem Haus beginnt dann ein Weg, welcher alternativ zum Fahrweg zurück zum Parkplatz Riedersteinstraße führt Tegernsee, Rottach-Egern.
Die Waldpfade zur Baumgartenschneid und zum Sagfleckl können auf Grund von felsigen Stellen, Baumwurzeln und Laub auf den Wegen sehr rutschig sein und erfordern konzentriertes gehen und Trittsicherheit.
Weitere Wege zur Baumgartenschneid:
Breitenbachtal über Baumgartenalm zur Baumgartenschneid
Tegernsee Alpbachtal über Galaun/Riedersteinhaus zur Baumgartenschneid
Fotos
Höhenunterschiede - Gehzeiten
Karten
GPS Koordinaten
Bergwandern
in den Bayerischen Alpen
Regionen
 Bayerische Voralpen 
 Ammergauer Alpen 
 Brandenberger Alpen 
 Chiemgauer Alpen 
 Kaisergebirge 
 Karwendel